Aktuelle Neuigkeiten
Erfahren Sie hier mehr

Frühling - bald blühen die Apfelbäume

Die warme Frühlingssonne lockt die ersten grünen Blätter und Frühlingsblüten hervor. Endlich werden die Bäume wieder grün. Auch die Obstbäume bereiten sich auf die Blüte vor. Vielleicht klappt es ja zu Ostern, dass das wunderschöne Blütenmeer das Alte Land verzaubert.

https://www.youtube.com/watch?v=rNPR4XFK1Ys



Eröffnung der Apfelsaison: Endlich wieder frische Äpfel

Das Alte Land eröffnet die diesjährige Apfelsaison mit einem großen Apfelfest für die ganze Familie am historischen Kornspeicher in Freiburg / Elbe. Am Sonntag 28. August 2016 von 11 - 17 Uhr.

Die ersten Frühsorten Äpfel dürfen verkostet und selbstverständlich auch gekauft werden, auf einem kleinen Bauernmarkt gibt es alles rund um den Apfel.

Für die Kinder steht dort nicht nur ein kleines Karussell, die Landjugend bietet Spiele und Spaß an, die Feuerwehr Wasserspiele und der Förderverein Integriertes Obst lädt ein, die Apfelspiralmaschinen auszuprobieren.

Für das leibliche Wohl sorgen die Landfrauen mit einem großen Kuchenbuffet, Fleischerei Köncke mit Apfelsteak und Spanferkel. Weiter gibt es Apfel-Currysuppe und Waffeln mit Apfeleis. Da sollte doch für jeden etwas dabei sein.

Der Kinder- u. Jugendchor Kehdingen hat extra ein Apfellied komponiert, das dort zur Uraufführung kommt.

Außerdem feiert der Schulapfel sein 10jähriges Jubiläum. In diesen 10 Jahren hat er 3 Mio Schuläpfel verteilt! Auf dieser Apfelsaisoneröffnung wird der 3 Mio. Schulapfel an die Grund- u. Oberschule Nordkehdingen vergeben.

Kommen Sie auch und feiern mit uns.



Wunderschöne Apfel- u. Kirschblüte

Die Obstblüte im Alten Land ist in vollem Gange. Dieses Jahr blühen die Kirschbäume gleichzeitig mit den Apfelbäumen. Das kommt ganz selten vor. Es sieht wunderschön aus bei uns im Alten Land. Eine Fahrradtour lohnt sich!



Altländer Äpfel auf der Internationalen Grünen Woche

Vom 19.-29. Januar 2017 repräsentieren wir das Obstanbaugebiet Altes Land wieder auf der Internationalen Grünen Woche. Wir machen das seit mehr als 20 Jahren und freuen uns immer wieder über das Interesse der Besucher an unseren Äpfeln. Die Besucher freuen sich nicht nur, die leckeren Äpfel probieren und für zuhause kaufen zu können. Sie informieren sich auch gerne über die Anbauweise, die Ernte und die Sortenvielfalt. Da immer ein Obstbauer oder ein Obsthändler am Stand mitarbeitet, können wir nicht nur qualifiziert sondern auch authentisch Auskunft geben. Dieses Jahr hatten wir die Hauptsorte des Alten Landes, den Elstar als kräftigen, süß-säuerlichen Apfel mit und den Holsteiner Cox, einer klassischen Altländer Sorte mit. Außerdem haben wir Apfelsaft, Apfelchips und Schnaps der Obstgemeinschaftsbrennerei angeboten.



Schuläpfel gehen immer

... Woche für Woche macht Anke T., Vertreterin des Fördervereins der Grundschule Bützfleth diese Erfahrung. "Wenn wir nur Bananen in Klassen und Hausaufgabenbetreuung geben, fragen viele Kinder  nach Äpfeln. Verteilen wir ausschließlich Schuläpfel, wird so gut wie nie anderes Obst gewünscht."

Auch Heidi D., Leiterin der Kindertagesstätte Cosmae-Spatzen, bestätigt diese Erfahrung. "Je älter die Kinder werden, desto seltener essen sie Bananen. Äpfel hingegen gehen immer. Kinder lieben es besonders, kleingeschnittene Äpfel zu naschen."



Landeserntedankfest 2014 in Bardowick

© Marketinggesellschaft

Auf dem Landeserntedankfest, das am gestrigen Sonntag, den 5. Oktober 2014 gefeiert wurde, ließen sich auch Landesbischof Ralf Meister und Ministerpräsident Stephan Weil die leckeren Schuläpfel schmecken.

Im Anschluss an den Festgottesdienst im prächtig geschmückten Dom von Bardowick präsentierte sich der Förderverein Integriertes Obst neben anderen Initiativen der Ernährungswirtschaft mit seinem Schulapfel. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Unser täglich Brot" und zeigte verschiedenste Aktionen und Initiativen rund um die Ernährung.



Der Schulapfel auf dem Bürgerfest zum Tag der deutschen Einheit in Hannover

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck erhielten am 3. Oktober beim Bürgerfest rund um den Maschsee in Hannover Schuläpfel aus königlicher Hand. Die frisch gekürte Apfelkönigin Janina war mit den Obstbauern Jan Köpke und Claus Viets, dem Vorsitzenden des Fördervereins integriertes Obst aus dem Alten Land angereist, um die zahlreichen Besucher über Obst aus ihrer Region zu informieren.

Wohl wissend, dass der Boskoop der Lieblingsapfel der Bundeskanzlerin ist, hatte Apfelkönigin Janina gleich einen ganzen Korb als Geschenk mitgebracht. Angela Merkel quittierte es mit einem Lächeln.



Apfelsaisoneröffnung 2014 am Michel

Mehrere Dutzend Vertreter des Obstbaus waren am 4. September gekommen, um gemeinsam mit der frisch gekürten Apfelkönigin Janina die Apfelsaison 2014 zu eröffnen. Gemeinsam mit der Blütenkönigin Sandra sorgte sie für den festlichen Rahmen der Veranstaltung vor dem Hamburger Michel. Den springlebendigen Part übernahmen Zappalotta und Schulapfelkinder, die ihr vorführten wie lecker ihr täglicher Schulapfel ist. Voller Genuss naschten sie von den angebotenen knackfrischen Äpfeln der neuen Ernte und gagen sogar noch ein Apfellied zum besten.

Der Verein KinderLicht nahm in diesem Jahr die Apfelspende der Obstwirtschaft entgegen und Kinder verschiedener Kitas und Grundschulen in Form eines täglichen Schulapfels. Egal ob Delbar Estivale, Elstar oder Holsteiner Cox - die Äpfel werden stets sehnsüchtig erwartet. 



Leckerer Apfelkuchen aus Schuläpfeln in der Kita St. Pauli

Die Kita St. Pauli in Hamburg bezieht seit einiger Zeit die leckeren Schuläfpel direkt aus dem Alten Land. Jede Woche kommt eine frische Lieferung direkt in die Kita und werden von den Kindern sehnsüchtig erwartet.

Frisch aus der Hand, in Spalten geschnitten mundet er schon den Kleinsten. Dass man aber auch andere leckere Dinge mit den Äpfeln zaubern kann, zeigt die Kita bei ihrer Backaktion. Wollen Sie die ganze Geschichte erfahren, dann lesen Sie hier weiter.



Der Apfel - Kultur mit Stiel


Die Sonderausstellung im Freilichtmuseum am Kiekeberg vom 29. März 2014 bis 1. Februar 2015.

Der Apfel ist das Lieblingsobst der Deutschen. Doch wie wird er angebaut, wie geerntet? Das zeigt die Sonderausstellung am Freilichtmuseum am Kiekeberg „Der Apfel. Kultur mit Stiel“.

Besucher erfahren die ökonomischen, ökologischen und kulturellen Aspekte des Obstes. Sie erleben den Weg von der Züchtung der Apfelbäume über die Ernte bis zur Weiterverarbeitung der Früchte.

Die Ausstellung zeigt in welcher Form der Anbau von Äpfeln die Landschaft nachhaltig prägt und welche Unterschiede es zwischen verschiedenen Anbaugebieten gibt. Die Entwicklung der Ernte, von der traditionellen zur Großernte ist ebenso Bestandteil der Ausstellung wie die Lebens- und Arbeitsverhältnisse der Saisonarbeiter.

Es gibt viele Möglichkeiten das Obst weiterzuverarbeiten. Konventionelle Methoden und Geräte verdeutlichen den technischen Fortschritt, den die Verwertung von Obst in den letzten Jahren genommen hat. Stellt der Apfel Sündenfall oder ein Zeichen von Gesundheit und Fruchtbarkeit dar? Die Ausstellung verrät es.

An Mitmachstationen können Besucher ihr Wissen und ihre Kenntnisse testen: Können sie Apfelsorten anhand des Aussehens erkennen und richtig zuordnen? Zudem gibt es spannende Vorträge rund um das Thema Apfel.


http://www.kiekeberg-museum.de/

Freilichtmuseum am Kiekeberg
Am Rosengarten 1
21224 Rosengarten-Ehestorf

Di – So 10-18 Uhr, montags geschlossen
Der Eintritt kostet 9 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei



Wunderschöne Apfel-u. Kirschblüte